Anna Bieler

Bildende Künstlerin
Atelier Jahnstr.8
65185 Wiesbaden

Mobiltel.
E-Mail
Internet




Material

Papier
Leinwand
Arbeitsgebiet

Malerei
Zeichnung


Biografische Daten
1968 geboren in Thessaloniki, aufgewachsen in Griechenland, Deutschland und Portugal  
1997 Diplom in Freier Bildender Kunst bei Prof. Klaus Jürgen-Fischer an der Johannes
Gutenberg Universität in Mainz, seitdem als freischaffende Künstlerin tätig.

Zur künstlerischen Arbeit
Anna Bieler beschäftigt sich mit existentiellen und hintergründigen Fragen des
Menschseins. Die in ihren Bildern gezeigten Figuren sind in Momenten festgehalten, in
denen nicht eine Handlung im Vordergrund steht, sondern in denen sie auf sich selbst
zurückgeworfen sind. Dies geschieht auch in der Begegnung mit anderen Wesen und Elementen.
So entstehen sowohl Fragen nach dem Ursprung und der Zukunft des Menschen, als auch
Wahrnehmungen von der eigenen  Vielschichtigkeit und Wandlungsfähigkeit.

Referenzen
2019 Neosurrealistische Lebenswelten, Kunstverein Ingelheim (E)      
SCHICHTWECHSEL,Kunstverein Walpodenstraße 21 e.V., Mainz (G)       Die Welt, die ich nicht
sah, KunstForumEifel e.V., Schleiden-Gemünd(G), DENKMALKUNST, Kunst küsst Fachwerk,
Osterode am Harz (G)        
2018 Preis "Innovarte" der UNEAC (Unión Nacional de Escritores y Artistas de Cuba), Del
Color al Discurso, Galeria de la Casa de Cultura de Torrejón, Madrid (G), Vom Miteinander,
vom Mensch-Sein, Museum im Wehener Schloss (E)

Mitgliedschaft in künstlerrelevanten Vereinigungen
Bundesverband Bildender Künstlerinnen und Künstler (BBK)  
Kunstverein Bellevue-Saal (Verein zur Förderung künstlerischer Projekte mit
gesellschaftlicher Relevanz e.V. Wiesbaden)  
Gedok Mainz/Wiesbaden  
VG Bild-Kunst



"Elementarwesen", 2019,
110x130 cm, Öl auf
Leinwand
"Das Monster frisst zuerst
Rot, dann Blau", 2019,
80x110 cm, Öl auf Leinwand
"Große Königin", 2019,
150x130 cm, Öl auf
Leinwand
"Der gestohlene Fisch",
2019, 64x50 cm,
Mischtechnik auf Papier
"Beheimatet", 2019, 100x70
cm, Mischtechnik auf
Papier


Ausstellungen

(aktuell keine)