Markus Quiring

Bildender Künstler
Wörthstraße 5
65185 Wiesbaden

Telefon
E-Mail
Internet




Material

keine
Arbeitsgebiet

Installation
Neue Medien / Video / Netzkunst
Kunst und Bauen
Kunst im öffentlichen Raum
Sonstige


Biografische Daten
*1964 in Wiesbaden  
lebt in Wiesbaden, Projekte national vertreten  
 
Bis 2007 9 Gastdozenturen an der Kunsthochschule Mainz in Theorie und Praxis  
1993 - 2003 Studium an der Akademie für Bildende Künste der Johannes Gutenberg Universität
Mainz, Schwerpunkt Metallplastik bei Prof. Ulrich Hellmann.

Zur künstlerischen Arbeit
Wir, conhereos, bauen Kunstwerke, die als potentielle Handlungsräume für Menschen zu
verstehen sind. Unsere Werke stehen im öffentlichen Raum, Schulen oder Krankenhäusern. Wir
bauen z.B. Shelters, die Rückzugsmöglichkeiten im Öffentlichen Raum ermöglichen, Plateaus,
als Aufforderungsplattformen zur Agitation, Spielorte für Kinder oder
wahrnehmungsinspirierende Objekte für ältere Menschen.

Referenzen
2017 »HochDurchStreifen«, 1.Platz Wettbewerb Koblenz, »Festspielhaus«1.Platz Wettbewerb
Wirges. »TonIch« Klangkunst, KaB Ahrweiler.  
2016 »DERDIEDAS GartenLAB« Montessori Schule Ingelheim.  
2015 »Turmleuchten« 1.Platz Wettbewerb Lichtkunst, »Extendet Green« 1.Platz Meisenheim,
Klinikum.  
2014 »Centertube« Raumobjekt, ARGE Trier, »49°29′ N/8° 17′O« Wettbewerb
Maxdorf, »Rose Bonbon«, 2.Platz Wettbewerb, Glaspavillon, Dirmstein

Mitgliedschaft in künstlerrelevanten Vereinigungen
2005 Gründung conhereos, Künstlergruppe  
2000  bis 2002 2. Vorsitzender BBK Wiesbaden  
Mitglied und Vorsitzender »NeXus Fluxus« e.V.  
Gründer »Tempobox«, Ort für kunstrelevante Kommunikation  
1999 bis 2001 Galerie kgb Bunker 44, Raum für Kunst und experimentelle Club Culture


»Lichterbrunnen« Pirmasens 2010 realisiert
»Fluidics III« Sinzig 2012 realisiert
»Shelters II« Bad Neuenahr, 2012 realisiert
»Plateaux I« Hamburg, 2010
»Sonnenmaler« Mainz, 2011

»Lichterbrunnen« Pirmasens
2010 realisiert
»Fluidics III« Sinzig 2012
realisiert
»Shelters II« Bad
Neuenahr, 2012 realisiert
»Plateaux I« Hamburg, 2010
»Sonnenmaler« Mainz, 2011


Ausstellungen

(aktuell keine)